Kletter-Rose 'Nahéma®'

 
Kletter-Rose 'Nahéma®'
Kletter-Rose 'Nahéma®'
Kletter-Rose 'Nahéma®'
Kletter-Rose 'Nahéma®'

Kletter-Rose 'Nahéma®'

Bis zum Frost verwöhnt Sie die Delbard Kletter-Rose 'Nahéma®' mit einem herrlichen Blütenmeer. Diese Kletterrosen sind die beste Wahl für einen üppig blühenden und duftenden Rosenbogen. Sie treibt kräftig aus und entwickelt unglaubliche Blütenkaskaden. Die rosettenförmigen rosa Blüten duften frisch und fruchtig: Nach Zitronenkraut, Rose, Birne, Pfirsich und Aprikose. Nicht nur ein Parfum trägt ihren Namen. Für ihren unvergleichbaren Duft erhielt die Kletter-Rose 'Nahéma®' in Monza den Parfum-Preis. Sie ist sehr gesund und starkwüchsig und gehört zu den begehrtesten Rosen ihrer Art.

Die Kletter-Rose 'Nahéma®' blüht im Sommer & wächst auf eine Höhe von bis zu 5 Metern und bildet bis zu 20 Blüten an einer Dolde! Die mehrjährige, winterharte Kletterrose liebt einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Ihr Wasserbedarf & Pflegeaufwand ist gering bis mittel. Duftet nach Zitronenkraut, Rose, Birne, Pfirsich und Aprikose. (Rosa 'Nahéma®') (Rosa Hybride)

Art.-Nr.: 6842

Liefergröße: wurzelnackt, 3 triebige A-Qualität

'Kletter-Rose 'Nahéma®'' Pflege-Tipps

Kletter-Rose 'Nahéma®'

Pflege-TippsHier klicken
 
Blütezeit
Sommer
 
Wuchshöhe
3-5 m
 
Zuwachs pro Jahr
ca. 120-150 cm
 
Standort
Sonne bis Halbschatten
 
Pflanzabstand
80-100 cm
 
Pflegeaufwand
gering - mittel
 
Wasserbedarf
gering - mittel
 
Winterhart
ja
 
Duftet
ja
 
Lebensdauer
mehrjährig
 
Pflanze nicht zum Verzehr geeignet!
 
Liefergröße
wurzelnackt, 3 triebige A-Qualität

Meinungen unserer Kunden

Kletter-Rose 'Nahéma®'

aus Brüggen schrieb am :

Hallo Baldur Team. Die Rose Nahema habe ich in einem Kübel mit halbschattigem Standort, Süd- / Südostlage zwischen zwei Gebäuden eingepflanzt Ist dieser Standort geeignet und wann in etwa wächst die Pflanze an bzw. verwurzelt sie sich?

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie darauf, dass ausreichend Lich/Sonne vorhanden ist und die Rose nicht durch die Gebäude beschattet wird. Dann steht dem Wachstum nichts im Wege.

aus Hawangen schrieb am :

Guten Abend, unser Boden enthält sehr viele Steine, ob dies überall im Garten ist, kann ich nicht sagen. Wenn ich ein großes Loch ausgraben würde, und Universalerde mit Rosenerde dazu Hornspäne mische, kann ich die Rosen dann einpflanzen?

Antwort von Baldur:

Ist das Pflanzloch ausreichend groß und der Aushub wird verbessert, ist eine Pflanzung kein Problem.

aus Detmold schrieb am :

Schöne Rose. Ich habe sie letztes Frühjahr gepflanzt und die Hagebutten im Winter stehenlassen. Darf ich sie jetzt schon abschneiden und muss ich irgendwas beachten? Muss ich die Rose zurückschneiden?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen im Frühjahr die Seitentriebe bis auf ca. 5 Augen einzukürzen. Ältere, verholzte Triebe können Sie bodennah entfernen.

aus Wiesbaden schrieb am :

Hallo. Ich möchte diese Hose gerne an einem Pavillon hochranken lassen. Ich würde gerne wissen wie oft die Rose im Jahr blüht. Außerdem wollte ich fragen ob es stimmt dass Rosen die im Topf vorgewurzelt sind tatsächlich besser sind als Nacktwurzeln?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um eine öfter blühende Rose, so dass Sie sich den ganzen Sommer an den Blüten erfreuen können. Wurzelnackte Rosen benötigten im Pflanzjahr etwas länger zur Blütenbildung, da sich erst Wurzelmasse bilden muss.

aus Bamberg schrieb am :

ich suche eine Kletterrose die sich an einem Stelzenspielhaus hochschlängelt. Dafür hätte ich gerne eine Rose die bevorzugt wenig Dornen hat. Ist das eine? Oder können Sie mir eine andere dafür empfehlen?

Antwort von Baldur:

Es gibt Rosen ohne Dornen, doch leider führen wir diese nicht im Sortiment.

aus Detmold schrieb am :

Die Rose ist schön angewachsen und hatte sogar schon ein paar Blüten.Leider habe ich diese nach dem Verblühen nicht geschnitten.Nun hat sie Hagebutten gebildet.Soll ich die abschneiden oder stehenlassen?Und falls ja, wann soll ich sie schneiden?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen die Hagebutten noch zu entfernen, ggf. bildet sich bei entsprechender Witterung nochmals eine Nachblüte.

aus Niederried bei Kallnach schrieb am :

Guten Tag. Können wir die Kletterrose mit Cedex Remota kombinieren? Was müssen wir beachten?

Antwort von Baldur:

Eine gemeinsame Pflanzung ist bei ausreichender Wasser- und Nährstoffversorgung kein Problem.

aus Bechenheim schrieb am :

Guten Tag, wir haben im März gepflanzt... Sie sind gut angegangen. wachsen schoen. Jetzt werden die alten Stiele und auch neue komplett rot. Was mache ich? Sind das neue treibe u es ist Ok, oder wild u sie muessen ab. Gerne wuerde ich ein Foto senden

Antwort von Baldur:

Die jungen Triebe sind rötlich. Alle Blätter sollten 5-blättrig sein. Sie können uns gerne ein Foto an info@baldur-garten.de mailen.

aus Leipzig schrieb am :

Ich habe 2 Stück in der 3.Saison, sie wachsen zügig und haben wunderschöne Blüten. Allerdings sind sie sehr empfindlich und anfällig für Krankheiten. Letztes Jahr Mehltau und Läuse - dieses Jahr Rost und grüne Raupen.

Antwort von Baldur:

Diese Sorte ist sehr robust, es kann allerdings bei einem schlecht durchlüfteten Standort zu befall kommen. Ggf. sollten Sie den Standort überdenken.

aus Wien schrieb am :

Guten Tag, Ich habe eine Nahema Rose vor ca einem Monat gepflanzt (großer Kübel mit Rosenerde und Rosendünger, halbschattiger Standort) und bis jetzt hat sich noch nicht viel getan. Ist das normal oder müssten schon deutliche Triebe da sein?

Antwort von Baldur:

Bitte kratzen Sie leicht an der Rinde. Ist diese noch grün, sollten sich noch Triebe zeigen. Ggf. etwas einkürzen.

aus Bexhenheim schrieb am :

Guten Tag, ich habe die Rose aktuell gekauft. Nun soll man Sie 48 Stunden in Wasser stellen u dann pflanzen. Nun soll es die nächsten Tage Frost geben, soll ich sie trotzdem Pflanzen oder wie versorge ich sie jetzt? Eine schnelle Antwort wäre wichtig

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei, können Sie die Rose pflanzen. Gibt es dann nochmals Frost, einfach ein Winter-Garten-Vlies darüber decken.

aus Bamberg schrieb am :

Ich habe diese Rose seit 2 Jahren in größerem Kübel. Sollte ich sie jetz im Frühjahr etwas zurückschneiden oder sollte diese Sorte nicht zurückgeschnittem werden? Habe auch die Messire Delbard - ist es da dann genauso?

Antwort von Baldur:

Damit Kletterrosen nicht verholzen, empfehlen wir einige ältere Triebe auf Handbreite einzukürzen.

aus Kerkrade schrieb am :

Kann ich diese Rose in einen B35 H55 T35 Topf einpflanzen und mit einer 40x117 Gitterrankhilfe hochfahren lassen? Oder sollte der Topf größer sein? Und verträgt sie die pralle Sonne?

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung ist möglich. An einem sehr sonnigen Standort sollte eine ausreichende Bewässerung gewährleistet sein. Bitte bedenken Sie, dass die Blüten schneller verblühen.

aus Mödling schrieb am :

Hallo, ist die Kletterrosen dornenfrei? Ist sie auch im unteren Bereich bewalded? Ab wann kann man die Pflanze in einen Topf draußen Pflanzen? Danke

Antwort von Baldur:

Sobald es frostfrei ist, können Sie auspflanzen. Es befinden sich Dornen an den Trieben. Damit die Rose im unteren Bereich nicht verkahlt, ist ein regelmäßiges Auslichten der älteren Triebe empfehlenswert.

aus Stuttgart schrieb am :
Verifizierter Kunde

Diese Rose habe ich im Spätherbst 2018 bekommen und in einen Kübel gesetzt. Sie hat noch nicht sehr viele und lange Triebe, aber dafür ganz viele wunderschöne Blüten, wie abgebildet, dezentrosa, zart, gefüllt, schön duftend... ein Traum! Danke!

aus Köln schrieb am :

Hallo. Meine Nahéma habe ich (wurzelnackt) vor 3 Wochen gepflanzt. Sie entwickelt sich gut. Leider ist im oberen Drittel eine Trieb wg. rasenmähen durchgebrochen. Ich habe direkt unter der Bruchstelle abgeschnitten. Wie hat das der Rose geschadet?

Antwort von Baldur:

Das sollte kein Problem sein. Die Rose treibt an der Schnittstelle wieder neu aus.

aus Neunkirchen schrieb am :

Habe mir 2015 ,10 Rosenstöcke 6842 Nahema gekauft, musste 2017, 2 ersetzen. Leider gibt es Probleme mit Wachstum, Könnte ich komplett neue Rosen an der gleichen Stelle setzen. Habe 5 Rosenbögen , Was muss ich dabei beachten.

Antwort von Baldur:

Bitte nur an der gleichen Stelle pflanzen, wenn die Erde großzügig ausgetauscht wird.

aus Fürth schrieb am :

Seit Jahren kämpfe ich mit dem Rosen endlich haben sie Fuß gefasst nun weiß ich nicht warum sie nur einmal in Frühjahr blühen. Der Duft ist faszinierend. Zur Zeit sind sie über zwei Meter hoch. Bitte um Hilfe.

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen nach der Blüte einen Rückschnitt vorzunehmen. Bitte einfach die verblühten Blütenstände entfernen, damit es nicht zur Fruchtbildung kommt.

aus Brühl schrieb am :

Guten Abend. Ich habe vor Jahren diese Rosen um einen Rosenbogen gepflanzt. Dieses Jahr bekommt sie keine Blüten. Was mach ich falsch? Woran kann das liegen? Lg Viktoria

Antwort von Baldur:

Eventuell zeigt der Boden Ermüdungserscheinungen. Bitte mit ausreichend Spurenelementen düngen.

aus 61350 Bad Homburg schrieb am :

Gibt es eine Alternative zur Rose Nahéma (da ausverkauft und erst im Herbst wieder lieferbar), die ich jetzt noch bestellen und auch noch pflanzen kann. Farbe sollte der Nahéma sehr ähnlich sein. LG Gudrun L.

Antwort von Baldur:

Zur Zeit leider nicht.

aus 61350 Bad Homburg schrieb am :

Kann ich die Kletterrose "Nahéma", Bestell-Nr. 6842 jetzt noch bestellen und pflanzen? danke für eine schnelle Auskunftundliebe Grüße Gudrun

Antwort von Baldur:

Die Rose ist leider ausverkauft und kann erst im Oktober wieder geliefert werden.

aus Bechtheim schrieb am :

Kann ich diese Rose in einen Kübel Breite:30, Höhe:70 cm an einer Pergola pflanzen?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich.

aus Köln schrieb am :

Ist es möglich, diese Rose in eine große Zinkwanne vor der Haustür zu pflanzen? Und reicht z.B. ein kleines Turm-Rankgitter? Oder würden Sie hier etwas anderes empfehlen?

Antwort von Baldur:

Ist die Zinkwanne tief genug (mindestens 40 cm) und kann überschüssiges Wasser gut ablaufen, ist eine Pflanzung möglich. Die Wanne sollte sich in der Sonne nicht zu stark aufheizen. Es wird eine stabile Rankhilfe benötigt.

aus Inning am Ammersee schrieb am :

Ich suche eine Kletterrose um damit auf unserer Terrasse den Sichtschutz zum Nachbarn (Größe: ca 2 m hoch und breit) zu verschönern. Die Rose würde ich in ein selbstgebautes Gefäß pflanzen. Wie hoch, tief und breit sollte dieses am Besten min. sein?

Antwort von Baldur:

Das Gefäß sollte mindestens 40 cm Höhe, Tiefe und Breite haben.

aus Dormitz schrieb am :

Ich würde gerne diese Rose kaufen. Ist es noch zu bald zum Bestellen und ab wann kann man sie einpflanzen?

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei, ist eine Pflanzung bereits möglich.

Packung
1 Pflanze
 
16,99 €
Wieder bestellbar ab Januar 2023.
Benachrichtigen Sie mich bitte, wenn der Artikel wieder bestellbar ist.

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

nach oben